Wir unterstützen die Berliner Bäder und freuen uns sehr, bei der Durchführung ihres Projektes SCHWIMMEN FÜR ALLE dabei zu sein. Bei diesem Projekt, das in 19 Berliner Bädern stattfindet, lernen Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren, sich sicher im Wasser zu bewegen.

Das Besondere bei „Schwimmen für Alle“ ist: Für Kinder aus einkommensschwachen Familien, die sich eine Teilnahme der Kinder nicht leisten können, gibt es praktische Hilfe. So können die Kosten für den Schwimmkurs über den Bildungs- und Teilhabegutschein finanziert werden. Ist der bereits ausgeschöpft, springen Paten ein und übernehmen die Kosten.

Patin und Olympiasiegerin, Britta Steffen startete im Rahmen der Pressekonferenz in der vergangenen Woche das Projekt. Der Startschuss für die Kids fällt dann in den Bädern mit dem Beginn der Sommerferien.

"Unabhängig aus welchen Einkommensverhältnissen Familien kommen - ihre Kinder müssen Schwimmen lernen können. Dass die Bäder und damit verbunden, die Projektpaten und Sponsoren allen Kindern einen Zugang zum Schwimmen lernen ermöglichen, ist eine tolle Sache. Von daher haben wir uns im Vergabeverfahren der Bäder sehr bemüht, ebenfalls bei SCHWIMMEN FÜR ALLE mit unserem Trainerteam dabei zu sein und Kinder beim Schwimmen lernen zu begleiten.", fassen die Gründer von Kindersport aus Berlin, Marcus Dippe, Robert Brichta und Malte Unger zusammen.

Unterstützt wird das Projekt von NORDSEE, meine-krankenkasse.de, BECO Aquasport sowie dem KJGD Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. © Foto: Elke A. Jung-Wolff/BBB